Interview

 

Montag abend, 12. November 2001. Es ist arschkalt und es regnet. Beste Vorraussetzungen um die 80 km Richtung Köln anzutreten. Wer aber die Dickies im Sommer bereits gesehen hat wußte, dass sich der Weg mit Sicherheit lohnen würde. Und dann war da ja noch was mit dem Bassisten...

Olga springt für den verhinderten Bassmann der Dickies ein, für mich natürlich die Gelegenheit endlich ein Interview zu machen. So kam es dann, dass ich nach dem Konzert mit einem völlig erkältetem Olga zusammensaß. Okay, Film ab:

Großartige Show heute abend. Man könnte glatt meinen, Du hättest nie mit einer anderen Band zusammengespielt.

Besten Dank. Ja, es läuft wirklich sehr gut mit den Dickies.

Ihr habt die Tour in England gestartet und spielt jetzt noch weitere Konzerte in Europa?

Wir haben bereits zwei Konzerte in Californien gespielt. Sozusagen als warm up.

Ich dachte, Du würdest nur die Europa Konzerte spielen...

Nein, nein, wir werden noch nach Japan und Südamerika rüber. Die ganze Tour wird so bis Februar oder März andauern.

Wie lange habt ihr vorher zusammen geprobt?

Oh, ungefähr zwei Wochen mit der Band. Ich habe aber zu Hause eine Menge Vorarbeit geleistet. Vor allem die neuen Stücke musste ich immer und immer wieder proben. Aber es klappt ja ganz gut.

Okay, ich bin natürlich hier, um vor allem über die Toy Dolls zu sprechen. Nach eurem letzten Album folgte keine Tour. Eine Menge Leute waren ein wenig enttäuscht und wollen wissen warum?

Naja, wir wollten einfach mal eine Pause einlegen. Es war ersteinmal genug nach all den Jahren. Wir wollen nur dann spielen, wenn wir wirklich fit sind.

Wird es denn noch mal ein neues Album und eine neue Tour geben?

Ich schreibe bereits Songs für ein neues Album. Es wird also eines geben. Wenn wir dann fit für eine Tour sind werden wir natürlich spielen. Voraussetzung ist aber, dass K´cee wieder mit dabei ist.

Er lebt mittlerweile auch in Japan?

Ja, bereits seit ungefähr fünf Jahren. Auf der letzten Tour war ich nicht wirklich glücklich mit unserem Bassisten. Deshalb wird es eine Tour nur mit K´cee geben.

Was macht Marti, hat er noch seinen Laden?

Na klar, er hat immer noch seinen Plattenladen. Hot Rat Records.

Ihr hattet so verdammt viele Line-Ups. Gibt es da einen besonderen Grund?

Die meisten der Jungs wollten Geld verdienen. Das geht nur mit den Toy Dolls nicht. Andere haben geheiratet und verließen die Band. Aber Marti ist ja schon seit ca. 1985. Wir haben in den letzten Jahren kaum gewechselt.

Stichwort Japan. Du hast nun auch eine Menge Zeit dort verbracht und eine Band Namens Lolita No. 18 produziert.

Ja, ich habe zwei Alben für die Band produziert. Zwischenzeitlich waren wir auch auf Tour. In Deutschland haben sie auch gespielt.

Ja ich habe davon gehört. Nur leider zu spät...
Eine Frage zu früheren Jahren. Ich habe ein altes Video ausgegraben, auf dem Bands wie Cock Sparrer, Angelic Upstarts und viele andere drauf sind. Unter anderem auch die Toy Dolls. Bei eurem Song kommt eine Einblendung, die sinngemäß darauf hindeutet, dass ihr mit eurer Musik deutlich gemacht habt, dass Oi nicht faschistisch orientiert ist. Trotzdem gab es gerade auf euren Konzerten immer sehr viel Stress.

Ja, das stimmt leider. Wir hatten in den frühen Tagen eine Menge Probleme mit Gewalt auf unseren Konzerten. Das ging dann soweit, dass wir keine Skinheads mehr zu unseren Konzerten reinließen.

Ich habe in einem anderen Interview gelesen, dass Du es als Fehler bezeichnet hast, auf den Strengh through Oi Sampler zu erscheinen.

Was heißt Fehler! Es war damals die einzige Möglichkeit, Songs rauszubringen. Früher war es okay, heute würde ich es nicht mehr machen. Wir hatten wie gesagt zuviel Stress auf Konzerten. Aber heute ist das anders!

Ja, kann ich bestätigen. In den letzten Jahren war es absolut ruhig.
Ihr habt heute abend einen Toy Dolls Song gespielt. Meine Wunschliste wäre ja noch länger gewesen, aber Nellie war schon sehr okay. Wie oft hast Du den Song bisher gespielt?

So 15 Millionen mal. Ich habe keine Ahnung mehr.

Nach den vielen Alben, hast Du da ein favourit?

Ja, Absurditties ist das beste. Und natürlich das erste, das ist unübertroffen.

Okay, ich hätte noch eine letzte Frage, die mir persönlich sehr am Herzen liegt. Wie sieht es denn bei Dir mit Fussball aus?

Oh Gott, ich habe wirklich überhaupt keine Ahnung von Fussball. Ich weiss wirklich nicht, wie man den Ball am besten im Tor unterbringt. Absolut uninteressiert.

Tja, und das bei einem Engländer. Ich wünsche Euch noch viel Erfolg für die weitere Tour und werde wieder gesund!

Vielen Dank, danke für das Interview. Ich habe mir Deine Seite mal angesehen, gefällt mir wirklich gut. Nur lesen kann ich nichts.

Okay, vielleicht werde ich mal eine englische Version ergänzen.